VIA IMPERII

„Normalität ist eine gepflasterte Strasse.
Man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“

schuhe-leipzig_Draufgaenger_Schuhe_individuell_anders

schuhe-leipzig_Draufgaenger_Schuhe_individuell_bequem

schuhe-leipzig_Draufgaenger_Schuhe_individuell_Damen_Herren

Liebe Gäste, Kunden und Leser,

wir wollen Ihnen mit den nächsten Zeilen ganz kurz etwas Interessantes und Historisches über die Hainstrasse, in der wir uns so wohl fühlen, und Leipzig, das wir so lieben, erzählen.

Als wir 2002 mit unserem Stammhaus vom Stadtteil Reudnitz in die Leipziger Innenstadt zogen, war unsere Überlegung nicht nur, unsere unnormalen Schuhe einem größeren Publikum zugänglich zu machen, sondern auch einen Standort zu finden, der so gar nicht normal und vor allem historisch tief mit dem Handel in Leipzig verwurzelt ist.

Die Entscheidung für die Hainstrasse fiel uns nicht schwer, war diese nur 233m kurze Strasse doch eine der ältesten Handelsstrassen überhaupt und im Mittelalter Teil der Nord-Süd-Tangente – damals noch via imperii genannt. Wie auch heute noch kreuzte die via imperii an ihrem Nordende die via regia (heute Brühl), und an dieser Kreuzung entstand im 7. Jahrhundert die slawische Siedlung Lipsk mit einem ersten Markt, aus der sich später Lipsia (im Lokativ Lipsiae), die Stadt Leipzig, entwickelte. Der Markt selbst wurde erst im 10. und 11. Jahrhundert an seinen heutigen Platz am Südende der Hainstrasse verlagert.

Die im Jahr 1390 erstmals namentlich erwähnte Strasse hieß damals Ranstädter Strasse, benannt nach der nächsten größeren Siedlung Markranstädt an der via regia. Im 15. Jahrhundert setzte sich der heutige Strassenname Hainstrasse durch – entstanden aufgrund der Nähe zum Rosental, einem Waldgebiet (Hain) nordwestlich der Leipziger Altstadt, in dessen Richtung die Hainstrasse zeigt.

Eine interessante und – wenn man das erste Ansiedeln von Handelsleuten und die Entstehung Leipzigs an dieser Stelle betrachtet – wie wir finden, bemerkenswerte Historie für eine Strasse.

Viel ist passiert in den Jahren seit des Mauerfalls in der Hainstrasse. Jürgen Schneider sanierte einen großen Teil der historisch wertvollen und wunderschönen Wohn-, Handels- und Geschäftshäuser mit ihren Durchgangs- und Innenhöfen, welche in der DDR dem Verfall preisgegeben waren. Lücken wurden geschlossen, der Neubau des Hotels de Pologne bereichert die Straße, mit dem Bau der Hainspitze erstrahlt die Strasse historisch betrachtet im alten Glanz und präsentiert sich wieder mit zwei geschlossenen Häuserfronten vom Nord- bis zum Südende. Schöne interessante Geschäfte siedelten sich an, und an ihrem nördlichen Ende gibt es dank der Höfe am Brühl ein weiteres lohnendes Ziel, um durch die Hainstrasse zu bummeln.

Dank unserer zentralen Lage in der Hainstrasse 12-14 im Zentrum Leipzigs sind wir für Sie sowohl fussläufig, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln ganz leicht erreichbar. Die Haltestelle Goerdelerring sowie der Citytunnel auf dem Marktplatz sind ca. 3min entfernt. Parkplätze in unmittelbarer Nähe finden Sie in der „Großen Fleischergasse“, der Marktgalerie oder den Höfen am Brühl.

Wir sind glücklich, in dieser außergewöhnlichen schönen alten Strasse unseren Handel mit außergewöhnlichen schönen anderen Schuhen betreiben, und Sie jederzeit bei uns in der Hainstrasse begrüßen zu dürfen. Warum unsere Schuhe anders sind, lesen Sie in unserer Philosophie.

Quelle: Archiv Leipzig-Lexikon

Willkommen in der via imperii! Willkommen im Draufgänger!

UNSER TEAM

Wenn der Schuh passt, vergisst man den Fuß.
Wenn der Gürtel passt, vergisst man den Bauch.
Wenn das Herz stimmt, vergisst man Für und Wider.

Wir im Draufgänger lieben Schuhe. Wir mögen Menschen, Gefühle und Emotionen.

Wir freuen uns auf gute Gespräche mit lieben Menschen, die uns verstehen und die wir verstehen wollen, mit denen wir über das Leben, die Welt, Füße und Schuhe philosophieren können. Und wir haben Freude daran, diesen Menschen ein Stück Natürlichkeit, Nachhaltiges, Wertiges, Schönes für Ihre Seele und Ihre Füße näher zu bringen. Ja, Schönheit für das Auge, Schmeichelndes für Ihre Füße – einfach Schuhe, die Ihrem und unserem Sinn für Gesundheit, Ästhetik und Form entsprechen. Denn wenn Sie glücklich mit unseren Schuhen sind, sind wir glücklich, Ihnen etwas Gutes getan zu haben – weil es uns bereichert.

Wir – das sind unsere lieben Mitarbeiterinnen Marita Knaust, Regina Lehmann, Romy Marienfeld, Jana Rilka, Annika Meissner, Annett Frenzel, die beiden Unternehmensgründer Silvia und Frank Zimmermann, und ich, Peter Zimmermann, Juniorchef. Zusammen bilden wir ein motiviertes, freundliches und kompetentes Team, dem Harmonie, Menschlichkeit und Ehrlichkeit wichtig sind. Ohne dies und unsere Schuhverliebtheit, ein klein wenig Verrücktheit sowie Spaß am Verkaufen könnten wir so zusammen nicht funktionieren.

Wenn sich alles gleicht, zählt der Unterschied. Schöne, andere, hochwertige und bequeme Schuhe sind unsere Leidenschaft. Weil sich diese Attribute durchaus zu einem passenden Ganzen vereinen lassen, kaufen wir nur Schuhe ein, die in keine Schublade passen – dafür aber genau unserem Ideal vom möglichst richtig passenden Schuh entsprechen.

Für uns sieht dieses passende Ganze so aus:
Ein klassisch zeitloses oder unkonventionell anderes Design mit gänzlich eigenem Stil in einem Schuh vereint mit Anforderungen an eine Herstellung, die wir als nachhaltig, fair und einwandfrei erachten – nämlich Erfahrung und Innovation im Leistenbau, Verzicht auf Mainstream zugunsten der Einzigartigkeit und Passform, nachvollziehbare, ökologisch und human korrekte Gerbung der Leder sowie Fertigung der Schuhe in Europa.

Beste Materialien, zum Teil vegetabile Gerbungen, gute Komfort- und Laufeigenschaften, oft manufakturgleiche Produktionen in kleinen Betrieben in Familienhand, unverwechselbare Optiken mit eigener Handschrift und häufig noch Herstellung in reiner Handarbeit in Europa sind dabei selbstverständlich.

Unter diesen Kriterien Schuhe auszuwählen und zu einem stimmigen Sortiment jede Saison neu zusammenzustellen, bereitet uns einfach Freude und ist neben den täglich glücklichen Gesichtern und Füßen unserer Kunden unser Antrieb, nie damit aufzuhören. Denn tolle Schuhe, die nicht nur unverschämt gut aussehen, sondern auch gut passen, wahnsinnig bequem sind und hier bei uns in Europa hergestellt werden, sind doch die wahren „Glücklichmacher“! Oder?

Unsere Schuhe kommen übrigens aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, aus Italien, Dänemark, Holland, Frankreich, England, Spanien und Portugal. Und ein Fabrikat aus Kalifornien ist auch dabei.

Fragen Sie uns, lassen Sie sich bei uns im Geschäft mehr darüber von uns erzählen und seien Sie überrascht von der Vielfalt hochwertiger europäischer Schuhhersteller.

schuhe-leipzig_Draufgaenger_Schuhe_individuell_anders

schuhe-leipzig_Draufgaenger_Schuhe_individuell_Kinderschuhe_frech

schuhe-leipzig_Draufgaenger_Schuhe_individuell_bequem

UNSER GESCHÄFT IN BILDERN